Start

Kauf einer Rassekatze

Katzenpflege

Vor dem Katzenkauf

Entstehung von Rassekatzen

Vererbungslehre

Fellfarben bei Katzen

 

Katzenrassen mit Kurzhaar

Katzenrassen mit halblangem Haar

Katzenrassen mit langem Haar

Katzenrassen mit besonderem Fell

 

Regenbogenbrücke

Katzennamen

Katzeninserate

Kolloidales Silberwasser

Glossar

 

Weichelt, Jana
Preis: 12,95 EUR

 

Wamper, Sabine
Preis: 14,95 EUR

 

       www.Rassekatzen-Katzenrassen.de

 

Singapura: Haltung und Zucht                                               Die Singapura ist als Rasse noch vor gar nicht allzu langer Zeit anerkannt worden. Weltweit praktisch unbekannt wird die Singapura nur von eingefleischten  US- Katzenliebhabern in geringem Umfang gezüchtet. Seit dieser Zeit wird die Singapura nur in geringem Umfang gezüchtet und daher außerhalb der USA praktisch unbekannt ist.

Herkunft                                                                                 _______________________________________________________________

Das malaische Wort Singapur stand Pate bei der Namensgebung der Singapura. Während eines 1975 stattgefundenen Aufenthalts von Hal und Tommy Meadows in Singapur entdeckten diese beiden schlanke, kleine Katzen mit gestichelter Tabbyzeichnung und einer außergewöhnlichen Fellfarbe welche in den Straßen Singapurs umherstreiften. Die überaus beeindruckten Meadows  einige Exemplare mit in die USA zu nehmen um dort für diese Tiere mit den außergewöhnlichen Merkmalen ein Zuchtprogramm aufzustellen. Gegen Ende der achtziger Jahre war man soweit, dass die Singapura von den meisten Katzenverbänden anerkannt wurde. Die einzige im Westen anerkannte Farbe bei der Singapura ist eine dunkelbraune, warme, gestichelte Zeichnung. Um die Singapura als Rasse möglichst rein zu halten verpaart man nur Singapurakatzen untereinander

Schauen Sie sich das mal an. HIER

Charakter                                                                                                  _______________________________________________________________

Singapura sind liebevolle und freundliche Katzen und gehen in der Regel enge Verbindungen mit ihrer menschlichen Familie ein. Der übernehmende Teil der Singapura ist überaus neugierig in Gegenwart Fremder aber oft äußerst scheu.Selbst als erwachsene Individuen behält die Singapura - die sich in der Regel bester Gesundheit erfreut - ihre Verspieltheit haben aber gleichzeitig ein recht ruhiges Naturell.

Pflege                                                                                                         _______________________________________________________________

Singapura benötigen nur wenig Fellpflege. Wöchentliches striegeln mit einer weichen Bürste aus Schweineborsten reicht in der Regel aus. Reibt man das Fell anschließend mit einem feuchten Ledertuch ab erhält es einen schönen Glanz. Die Krallenspitzen der Singapura werden mit einem Spezialclipper gekürzt und die Ohren bei Bedarf mit einer speziellen Ohrlotion gereinigt.

Körperliche Merkmale                                                                               _______________________________________________________________

Körper                                                                                                         Die mittelgroße Singapura besitzt muskulöse Beine die auf kleinen, ovalen Pfoten stehen. Der kompakte Körper der Singapura darf nicht zu untersetzt sein. Am Körperende befindet sich ein mittellanger, schlanker Schwanz der in einer abgerundeten Spitze endet.

Kopf                                                                                                           Der Kopf der Singapura ruht auf einem muskulösen Hals welcher recht kurz ist.Ein wachsames Aussehen verleihen der Singapura die auffallend großen und aufrechten Ohren. Sie mandelförmigen, großen , grünen Augen der Singapura weisen ebenso wir der Nasenspiegel dunkelbraune Umrandungen auf.

Fell                                                                                                             Das dicht am Körper anliegende kurzhaarige Fell der Singapura fühlt sich weich an.

Farben                                                                                                         Bei den Singapura ist nur eine einzige Fellfarbe anerkannt. Dies ist ein sealbraunes, gesticheltes Tabbymuster auf einem Untergrund der elfenbeinfarben ist. Zur Disqualifizierung führen Streifen am Schwanz der Singapura auf Ausstellungen, während eine Streifung an den Beininnenseiten erlaubt ist. Ein besonderes Augenmerk gilt der korrekten Fellfarbe und Stichelung

 

 

 

Fogle, Bruce
Preis: 16,95 EUR